Logo

Christian Meinhard

 

Zu meiner Person

 

Mein Name ist Christian Meinhard, Jahrgang 1961, verheiratet und eine Tochter.

Im Alter von 15 Jahren kam ich aufgrund einer eigenen beeindruckenden Heilung mit der Homöopathie in Kontakt und meine Berufsentscheidung war gefunden. Nach dem Abitur und mehreren erfolglosen Versuchen einen Medizinstudienplatz zu bekommen, entschied ich mich für die Ausbildung zum Heilpraktiker an einer Privatschule in Freiburg i.Br.

Parallel dazu begann mein Selbststudium der Homöopathie, wie es in meiner Generation noch üblich war, denn damals gab es keine reinen Homöopathieschulen, wie wir sie heute kennen. Zudem besuchte ich zahlreiche Seminare, Fortbildungen und Supervisionen, was sich bis heute fortsetzt, denn in der Homöopathie lernt man nie aus.

Die Eröffnung der Calwer Praxis erfolgte im November 1988 und seit Mai 2019 führe ich an unserem neuen Wohnort in Singen-Friedingen meine zweite Praxis.

(Das Relief auf dem Foto ist das Geschenk einer Patientin, sie hat "den Homöopathen" perfekt getroffen! Links ist der Hahn(emann), der über die Schulter schaut. Der Homöopath schaut links in eines der vielen Bücher, weitere finden sich unten. Und nach rechts schaut er den aktuellen Patienten an, dem er mit seiner Hand auch den Kopf hoch hält. Die Führung des Patienten ist mindestens so wichtig, wie das Auffinden der richtigen Arznei. Dahinter finden sich weitere zufriedene Patienten, darunter warten die noch leidenden Patienten auf ihren Termin. Was für ein wundervolles Geschenk!)

Verein für Klassische Homöopathie Deutschland - VKHD

Dies ist unser Berufsverband, in dem ich mit der Mitgliedsnummer 0057 schon seit vielen Jahren Mitglied bin.

Der Verband engagiert sich auf großartige Weise politisch für uns Homöopathie-Heilpraktiker, was in den letzten Jahre keine leichte Aufgabe war (und ist). Er steht uns Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite, gerade in juristischen Dingen bekommen wir immer wieder gute Hilfestellung. Auch in Honorarfragen und Problemen bei Erstattung durch Privat- oder Zusatzversicherungen ist dort Unterstützung zu erhalten. So wird vom VKHD auch das "Leistungsverzeichnis für Klassische Homöopathie" (LVKH) unterstützt, an dem sich mein Honorar orientiert.

Wenn Sie sich näher dafür interessieren, es gibt auch einiges Interessantes für Patienten dort zu lesen, teile ich Ihnen hier den Link mit:

https://www.vkhd.de/

Stiftung Homöopathie Zertifikat - SHZ

Auch in der SHZ bin ich mit der Mitgliedsnummer 078 schon seit vielen Jahren zertifiziert.

Diese Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, einheitliche und solide Richtlinien für eine Homöopathie-Ausbildung zu erstellen und deren Erfüllung zu überwachen. Das Gleiche gilt für das Thema der Fortbildung, zu der wir Therapeutinnen und Therapeuten verpflichtet sind. Alle zwei Jahre müssen die Mitglieder ihre Fortbildungsnachweise vorlegen, die nicht nur die Homöopathie, sondern auch klinische Themen umfassen. Nur wenn dabei eine gewisse Punktezahl erreicht ist, wird die Zertifizierung für zwei weitere Jahre erteilt.

Wenn Sie sich auch dafür näher interessieren sollten, hier ist der Link:

https://www.homoeopathie-zertifikat.de/