Bitte beachten Sie das Kleingedruckte auf der Startseite.

 

Was ist die "Narbenentstörung"?

Narben können sogenannte Störzonen oder Blockaden bilden, wodurch unter Umständen eine Heilung erschwert oder teilweise sogar verhindert werden kann. Durch Massage der entsprechenden Reflexzonen in Narbennähe und eventuell auch an den Füßen, kann es gelingen, diese Blockierung aufzuheben.

 

Durchführung

Jede Narbe hat an ihren beiden Enden eine Reflexzone, innerhalb derer sich einzelne schmerzempfindliche Punkte befinden. Zugleich finden sich in den der Narbe entsprechenden Zonen an den Füßen weitere Schmerzpunkte. Die Stimulierung der Schmerzpunkte innerhalb der Reflexzonen der Narbe erfolgt durch die Massage mit einem Punktmassagestift. Anschließend werden eventuell zusätzlich die schmerzhaften Zonen am Fuß durch eine manuelle Massage stimuliert. Unterstützt wird die Maßnahme durch die anschließende Massage der Narben-Reflexzonen, die vom Patienten in den folgenden Tagen nochmals selbst durchgeführt werden kann.

Ziel dieser Stimulation ist es, durch die Reflexmassage eine direkte Besserung der Beschwerden herbei zu führen oder als indirekte Wirkung der fortgesetzten weiteren Therapie, sei dies Homöopathie oder jegliche andere Behandlung, ein besseres Anschlagen zu ermöglichen. Beide Wirkungsweisen sind in vielen Fällen zu beobachten. 

Ob eine Narbenentstörung sinnvoll ist und wie oft sie durchgeführt werden muss (meist reicht eine einzige Entstörung), ergibt sich aus dem Beschwerdebild und der entsprechenden Lage der Narbe. Sollten mehrere Narben bestehen, so können diese nur in getrennten Sitzungen nacheinander entstört werden, um eine Überreizung der Stimulation zu vermeiden.

Kosten (je Narbe):  

Behandlung, Dauer ca. 1/2 Stunde: EUR 50,-

Behandlung, Dauer ca. 1 Stunde: EUR 80,-

(selten notwendige Folgebehandlung EUR 40,-)

Sollten Sie sehr viele Narben haben (Krebsoperationen, Unfälle), muss jede Narbe einzeln behandelt werden. Für die Kosten ist dabei selbstverständlich ein "Rabatt" möglich!

 

Selbstverständlich werden auch Patienten angenommen, die nicht in homöopathischer Behandlung sind! 

Denn unabhängig von einer homöopathischen oder jeglicher anderen Behandlung, ist eine Entstörung der Narben auch als Einzelmaßnahme therapeutisch sinnvoll.

Da die Narbenentstörung keinen großen Zeitaufwand darstellt, sind in der Regel kurzfristig Termine möglich.

Ob diese Therapie für Ihr konkretes Leiden in Betracht kommt, dürfen Sie gerne telefonisch und unverbindlich während den Sprechzeiten erfragen.